Zentrale
   Stammdatenverwaltung
Zentrale Stammdatenverwaltung (ZMSV)

Die "ZMSV" ist das zentrale Kontrollprogramm der Fiskus Steuerprogramme, welches neben der Verwaltung der Stammdaten von Mandanten, Finanzämtern etc. auch zahlreiche Hilfsprogramme sowie ein leistungsfähiges Textsystem enthält.
Nach dem Aufruf eines Mandanten können alle mandantenbezogenen Arbeiten (Erstellen von Steuererklärungen, Briefen, Rechnungen etc.) angewählt werden. ZMSV und steuerfachliche Programme aktualisieren ihre Daten gegenseitig und vollautomatisch bis zur Abgabe der Erklärung.

Leistungsmerkmale ZMSV in Kurzform:

  • Mandantenverwaltung
    Hier können die Stammdaten aller Mandenten verwaltet werden. Auf die Mandanten kann per Mand-Nr. oder Namen zugegriffen werden. Eine intelligente Suchfunktion findet auch Mandanten, deren Name nicht ganz korrekt geschrieben wurde!
  • Verwaltung des Schriftverkehrs
    Die mit dem integrierten Textsystem erstellten Briefe werden automatisch beim Mandanten abgelegt und nach Datum und Uhrzeit sortiert angezeigt.
    Beim Erstellen eines Mandantenbriefes wird grundsätzlich auf die in der Formbriefverwaltung gespeicherten Musterbriefe zurückgegriffen!
    Beim Laden des Musterbriefes werden die darin enthaltenen Platzhalter (Felder) durch Mandantendaten ersetzt und so Namen, Adressen, steuerliche Ergebnisse oder Kontodaten etc. automatisch in den Brief übernommen. Die Briefe können auch als Text-EMail oder EMail-Anhang (PDF-Datei!) versandt werden!
    Als PDF-Datei hinterlegte Briefköpfe können mitgedruckt oder beim EMail-Versand verwendet werden!
  • Notizblock
    Hier können den Mandanten betreffende Notizen eingegeben werden.
  • Kontofunktion
    Hier können Forderungen und Zahlungen, die den Mandanten betreffen, gebucht werden.
    Über die Funktion Listen und Serienbriefe oder das Lastschriftmodul (Clearing) können die Buchungen ausgewertet werden (Mahnlisten/-briefe, Bankeinzug etc.).
  • Formbriefverwaltung
    Hier können Formbriefe (Musterbriefe) angelegt oder geändert werden. Formbriefe sind Vorlagen, in die auch zahlreiche vorgegebene Platzhalter eingefügt werden können, die dann bei Verwendung als Einzel- oder Serienbrief durch Mandantendaten ersetzt werden.
    Zahlreiche Formbriefe werden bereits mitgeliefert!
  • Textbausteinverwaltung
    Textbausteine bieten grundsätzlich die gleiche Funktionalität wie Formbriefe, sind jedoch für Textpassagen vorgesehen, die in Briefe eingefügt werden sollen (z.B. div. Einspruchsbegründungen etc.).
    Die getrennte Verwaltung von Formbriefen und Bausteinen dient lediglich der besseren Übersichtlichkeit.
  • Mitarbeiterverwaltung
    Hier können alle Mitarbeiter gespeichert und Zugriffsberechtigungen festgelegt werden.
  • Verschiedene Mandantengruppen mit Zugriffsschutz
    Auf die verschiedenen Mandantengruppen können nur berechtigte Mitarbeiter zugreifen. Die kompletten Mandantendaten können per Mausklick in Sekundenbruchteilen zwischen den Gruppen verschoben werden!
  • Stammdaten sämtlicher Finanzämter und Gemeinden
    Adressendaten, Telefon-/Fax/EMail, Öffnungszeiten, Bankverbindungen stehen zur Verfügung und werden autom. in Briefe und EMails übernommen.
  • Aus-/Einlagern von Mandantendaten
    Steuererklärungen, Briefe etc. eines oder mehrerer Mandanten können auf beliebige Datenträger kopiert und auf anderen Rechnern eingelesen werden.
  • Arbeitsplatzbezogene Einstellungen
    Diverse Voreinstellungen, die bei jedem Arbeitsplatz anders sein sollen. z.B. Eigenschaften von Druckern, Angabe in welchem Schacht A4 bzw. A3 Blanko-Papier oder ggf. vorgedruckte Briefbogen liegen, Zoom für Textsystem etc.
  • Lohnsteuertabellen ab 2001
    Anzeige der Lohn-/Kirchensteuer und Solidaritätszuschag unter Berücksichtigung von Kindern, enth. Versorgungsbezügen, Freibeträgen, Alter etc.
  • Einkommensteuertabellen ab 1996
    Anzeige der normalen, ermäßigten und gesamten Einkommensteuer gem. Grund-/Splittingtabelle sowie des Durchschnitts-/Spitzensteuersatzes unter Berücksichtigung von Progressionsvorbehalt und ermäßigt besteuerten Beträgen.
  • Berechnung der optimalen Steuerklasse
    Anzeige der Lohnsteuer pro Ehegatte und der Summe für die möglichen Steuerklassenkombinationen beginnend mit dem günstigsten Betrag unter Berücksichtigung von Versorgungsbezügen, Freibeträgen, Art der Tabelle und des Alters.
  • Berechnung von Arbeitstagen
    Berechnung der Arbeitstage in einem beliebigen Zeitraum unter Berücksichtigung des Bundeslandes und konfessionsabhängigen Feiertagen.
  • Datenträgeraustausch mit Banken (Clearing)
    Erstellung von Lastschriftdateien gem. Bankenstandard, der notwendigen Begleitschreiben sowie einer Postenliste soweit das Mandantenkonto einen positiven Saldo aufweist und gem. Stammdaten eine Einzugsermächtigung vorhanden ist. Die eingezogenen Beträge können automatisch als Zahlung gebucht werden!
  • Abrechnung/Datenaustausch mit der Hauptverwaltung
    Stammdaten und Kontobuchungen aller Mandanten können exportiert werden. Über ein konfigurierbares Programm kann eine Abrechnung z.B. mit der Hauptverwaltung eines Lohnsteuerhilfevereins erstellt werden.
  • Zahlreiche feste Auswertungen für Listen oder Serienbriefe
    z.B. rechtsmittelfähige Bescheide, ausstehende Bescheide und Rechtsbehelfe, Einzel-/Sammelfristverlängerungen sortiert nach FA/StNr., Honorarforderungen, Guthaben, ausgeschiedene Mandanten, Kassenbuch etc.
  • Auswertungen mit eingebbaren Selektionsmerkmalen
    Über zahlreiche Selektionsmerkmale können bestimmte Mandanten herausgefiltert werden. Die Ergebnisse werden automatisch nach Mand.-Nr., Name oder PLZ sortiert und am Bildschirm, auf Listen, Endlos-/Laseretiketten oder als Serienbriefe ausgegeben.
  • Listenverwaltung
    Ermöglicht das Anzeigen gespeicherter Auswertungen am Bildschirm sowie den Druck von Listen und Serienbriefen
  • Statistikmodul
    Liefert zahlreiche Informationen über die Entwicklung des Mandantenstamms, Fluktuation, Nationalitätenstruktur, Umsätze, Bearbeitungsstand von Erklärungen/Rechtsbehelfen, Arbeitsleistung von Mitarbeitern etc.
  • Zeitgemässe HTML-Hilfe ganz oder teilweise ausdruckbar
  • Integriertes Internet-Fernwartungssystem für alle Programme

Steuerliche Fachprogramme (Nutzung gemäss Wartungs-/Lizenzvertrag)

  • Einkommensteuer ab 1999
  • Gewerbe-/Umsatzsteuer ab 2001
  • Antrag auf Lohnsteuerermäßigung ab 2002
  • Antrag auf Eigenheimzulage ab 2002
  • Feststellungserklärung ab 2004
  • Körperschaftsteuer ab 2004
  • Kapitalertragsteueranmeldung ab 2007
  • Erbschaftsteuer (in Vorbereitung)

Weitere Programme (Nutzung gemäss Wartungs-Lizenzvertrag)

  • Honorarabrechnung nach der Steuerberater-Gebührenverordnung incl. zahlreicher Auswertungen/Statistik


Technische Infos

Alle Programme stammen aus unserer eigenen Entwicklung, haben eine moderne graphische Oberfläche und laufen auf allen Windows-Betriebssystemen (ab Windows-98).
Durch eine konsequente 32-Bit Technologie und den geringen Speicherbedarf (unter 16 MB!) arbeiten sie extrem schnell und sind auch optimal für Netzwerke und Terminalserver geeignet.

Aufgrund der kompletten Eigenentwicklung ohne zugekaufte Module sind die Programme extrem klein und müssen deshalb auch in Netzwerken nur einmal auf dem Server installiert werden, was die Wartung erheblich vereinfacht! Auf weiteren Arbeitsplätzen ist lediglich eine Verknüpfung für den Programmstart notwendig!

Kundenbereich Login:
Kundennr:
Passwort:
 
Aktuelle Meldungen:
11.12.2012 Demo download
FISKUS in weniger als einer Minute vollautomatisch installiert.
Jetzt links unter "Demo Download" kostenlos herunterladen!
01.08.2012 Werbeaktion 2012
Interessante Angebote für Einsteiger und Umsteiger.
Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie mehr!
Hotline - Wir sind für Sie da!
Tel.: 0911 / 94953-0

Täglich erreichbar für alle Fragen rund um die Nutzung und Bestellung der Fiskus-Steuerprogramme!

Wir freuen uns auf Sie!

Webdesign: Schröder Media